Gemeinsam mit Natur-, Wasserschutz und Landwirtschaft

das haben wir uns als Aufgabe gestellt und sind damit u.a. in den Naturräumen Weser-Leinebergland, Weser-Aller-Flachland, Ems-Hunte-Geest, Dümmer-Geestniederung, Watten, Lüneburger Heide und Wendland vorwiegend im Auftrag der regionalen Wasserversorger aktiv. Zielsetzung ist immer eine Verbesserung des Naturhaushaltes und die dauerhafte Pflege und Entwicklung der Kulturlandschaft.

Regional- und Landschaftsplanung:

  • Erstellung regionaler Entwicklungskonzepte (REK)
  • Potenzialanalyse regenerative Energien (Bioenergie, Windkraft)
  • Aufbau von Kompensationsflächenpools und Ökokonten (Nutzung von Synergieeffekten durch Einrichtung von Kompensationsflächenpools in Wassereinzugsgebieten)
  • Verwaltung von Kompensationsflächenpools und Ökokontos mittels FLÄCHENMANAGER (GIS-gestützte Datenbank)
  • Erstellung von Pflege- und Entwicklungskonzepten
  • Umsetzung von produktionsintegrierten Kompensationsmaßnahmen (PIK):
  • Feldlerchenfenster
  • Förderung bedrohter Ackerwildkräuter
  • Anlage von Blühstreifen
  • Anlage von Hamsterhabitaten
  • Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklungskonzepte Tourismus / Naherholung
  • Konzeptionelle Entwicklung und Einrichtung von Themenpfaden (Wasserschutz, Landwirtschaft, Naturschutz)